Nächster Termin  

   
   

Neujahrsskirenntraining in Vals der Trainigsgruppe SC Heidenheim/SC Gerstetten

Details

gruppenbild vals klein

Vom 01. – 05. Januar 2016 stand wieder das traditionelle Renntraining in Vals/Südtirol an. Fast ausgeschlafen starteten 17 jugendliche Rennläufer und 10 erwachsene Trainer und Begleiter aus Gerstetten, Heidenheim und erstmals Bolheim um 15.00 Uhr nach Südtirol. Aufgrund der sehr schlechten Schneelage war anfangs nicht klar, ob überhaupt ein Stangentraining durchgeführt werden konnte.


Wie gewohnt wurde die Gruppe freundlich von unseren Hausherren aufgenommen und gleich nach der Ankunft mit einem guten Abendessen versorgt. Die Zimmer wurden bezogen und die prall gefüllten Taschen ausgeräumt. Am nächsten Tag starteten wir in zwei Gruppen zum Training. Erstmals waren auch interessierte Nachwuchsläufer der Wintersportabteilung des SV Bolheim mit dabei. Am ersten Tag stand Techniktraining an und wir konnten abklären, dass am nächsten Tag früh morgens bis 10.00 Uhr ein Stangentraining möglich ist.
Am Abend des ersten Tages fand gleich das obligatorische Tischkickerturnier statt, das Dominique und Franzi perfekt organisierten. Bei großem Spaß kamen sich alle ein wenig näher und lernten sich kennen.
Noch fast nachts standen wir erwartungsvoll vollgepackt mit 60 Slalomstangen, einem Sack Kurzkipper, zwei Bohrmaschinen und drei Dreheisen vor dem Lift, bis endlich die Drehkreuze öffneten. Nach kurzer Einfahrzeit konnte dann intensiv in einem langen Slalomlauf trainiert werden. Bevor dann die Touristen die wegen Schneemangel sehr schmalen Pisten bevölkerten, mussten wir wieder abbauen. Anschl. wurde frei trainiert.
Am Abend des zweiten Abends stand die obligatorische Rodelrunde auf dem Programm. Nach einer kleinen Fackelwanderung wurden von der die Sitzbänke auf der frisch gerichteten Anfängerpiste zum Rodeln verwendet. Der Bob „Bolheim 1" konnte von Beginn an überzeugen und würden, wenn man es nicht abgebrochen hätte, wohl heute noch fahren. Die erwachsenen Begleiter wärmten sich in der eigens für die Gruppe geöffneten urigen Berghütte auf.
Am nächsten Tag war derselbe Ablauf wie am Vortag angesagt. Alles klappte wie am Schnürchen gezogen. Der letzte Abend klang dann nach gigantischer Pizza mit einem Spieleabend aus und das ganze Gepäck musste irgendwie wieder in die Taschen.
In den vier Trainingstagen konnte insgesamt wieder ordentlich trainiert werden. Dass wir bei dieser schlechten Schneelage trotzdem immerhin zwei Stangentrainingseinheiten einbauen konnten, war dann doch ganz gut.
Das Vals-Training ist sowohl für die Jugendlichen als auch für die Begleiter durch die besondere Atmosphäre in Südtirol geprägt und mit einer hohen Zufriedenheit konnte die Heimreise in den Kleinbussen angetreten werden.
Die nächsten Rennen können nun kommen.

 

   

Wetter / Bedingungen  


Lift
Greuth:nicht in Betrieb
Kinderlift:nicht in Betrieb
Loipen
Skating:nicht präpariert
Klassisch:nicht präpariert

Das Wetter heute
Das Wetter morgen